Elysium

Schreibe dein eigenes Abenteuer in einer fantastischen Welt ...
 
StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
NEWS
Project Revival! We're not dead

Es werden weiterhin neue aktive Mitglieder gesucht!

Wettbewerbe: keine
Events: keine


Teilen | 
 

 Sedah Marr

Nach unten 
AutorNachricht
Sedah Marr

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 13.08.13
Ort : Düren

BeitragThema: Sedah Marr   Di Aug 13, 2013 10:38 pm

Nachname
Marr
Mein Nachname, kurz und knackig.

Vorname
Sedah
Ein nicht allzu häufiger Name, genau genommen kenne ich niemanden der auch so heist.
Meine Eltern meinten immer das der Name die Seele wieder spiegelt und das meiner ein Anagramm für irgendetwas ist. Herausgefunden für was er ein Anagramm ist habe ich jedoch nicht.

Rufname/Spitzname
Berserker / The Fallen / Dark Knight / Dernier Sacrifice
Das währen die vier häufigsten Spitznamen die ich bekommen habe. Sie zeigen das ist keinen sonderlich guten Ruf hatte bzw. habe.

Geschlecht
Männlich

Alter
1518
Tja, für mein alter habe ich mich doch gut gehalten oder? Ich sehe immer noch aus wie 37.

Angehörigkeit
Böse
Ich bin Böse, abgrundtief böse, so böse das es gar nicht mehr geht...
deshalb ist es für viele unvorstellbar das ich früher einmal zu den guten gehörte. Doch das ist schon lange her.

Größe
2,20m
Eine stattliche Größe für einen stattlichen Mann.

Gewicht
120kg
Natürlich alles nur Muskeln...

Aussehen
Ich bin 2,20m groß, schlank und sehr muskulös. Mein ganzer Körper wurde von den Jahren des Kampfes gestählt und ich habe unzählige Narben überall. Ich habe mittellange, leicht lilafarbene Haare und braune Augen. Aber das ist noch nicht alles, denn ich bin außerdem noch ziemlich blass und besitze ein Tattoo. Das Tattoo ist komplett rot und besteht nur aus drei verschnörkelten Linien die an einem Ende verbunden sind und nach außen zeigen. Es hat keine tiefere Bedeutung, außer das es das Siegel darstellen soll, welches meine Kräfte bändigt.


Übliches Erscheinungsbild
Für gewöhnlich trage ich meine schwarze Ritterrüstung und meinen Helm.
An meiner Rüstung ist soweit nichts ungewöhnliches, außer das sie an einigen Stellen, insbesonders die Schultern und die Ellebogen, Stacheln aufweist. Auf meinem Rücken befinden sich auch noch sechs Stacheln, drei rechts und drei links, sowie eine Abbildung meines Tattoo´s. Jetzt zu meinem Helm. Immer wenn ich den Helm anhabe fängt der Sehschlitz an rot zu leuchten. Das kann ich nicht abstellen und es hat auch keinen weiteren Nutzen als böse Auszusehen. Ansonsten hat mein Helm noch die, für das mittelalter charackterristichen, Federn die mir, wie lange Haare, bis zum Hintern reichen. Außerdem habe ich immer mein, aus schwarzem Stahl gefertigtes und sehr scharfes, Schwert dabei. Es ist mein erstes Schwert und wurde von mir selbst geschmiedet. Mein Schwert ist ein Zweihänder und ziemlich schwer. Es ist meine einzige Waffe die aus gehärtetem Stahl und nicht aus Energie besteht.
Wenn ich mal nicht meine Rüstung trage, habe ich entweder ein schwarzes T-Shirt und eine Jeans oder einen schwarzen Anzug an.

Rasse
Dämon
Vor vielen vielen Jahren war ich einmal ein ganz normaler Mensch, doch durch eine dunkle Macht wurde ich in einen bösartigen Dämonen verwandelt. Im nachhinein eigentlich eine gute Wendung meines Schicksals.

Herkunft
Elysium
Ich wurde in irgendeinem Ort auf Elysium geboren, wo genau weiß ich allerdings nicht mehr...Ist einfach schon zu lange her.

Wohnort
Blackhole
Zurzeit wohne ich in der Gilde Blackhole und muss mir das ständige Gezeter dieser Kinder antun die auch dort sind.

Familie
Nina Marr
Meine geliebte Frau. Sie war meine ertse und bis heute auch meine letzte große Liebe und die schönste, stärkste und lieblichste Vampirin die es jemals gegeben hat.
Sie starb nur leider vor sehr sehr langer Zeit.

Kaity Marr
Meine wundervolle, allerdings adoptierte, Tochter. Sie hatte großes magsiches Talent und währe bestimmt eine Meistermagierin geworden, währe ihr diese chance nicht verwehrt worden.
Sie starb nämlich am gleichen Tag wie meine Frau.

Vater und Mutter
Sie waren zwar streng aber immer gerecht und schienen alles zu wissen. Wie gerne hätten sie ein Enkelkind gehabt, nur das werden sie wohl jetzt nicht mehr erleben.
Sie waren normale Menschen und sind natürlich auch schon lange tot.

Beruf
Söldner
Meisterschmied

Religion
Blackhole
Gläubig

Ich gehöre zur Gilde Blackhole, die man durchaus als eine art Sekte bezeichnen könnte.
Außerdem glaube ich an die Macht der Schöpfer sowie die der Wächter und würde nichts tun um sie zu verärgern. So bete ich ab und zu an ihren Schreinen oder bringe ihnen Opfer dar.

Charaktereigenschaften
Um alles vorweg zu nehem, ich bin böse. Ich habe spaß daran andere zu Quälen, sie zu foltern, ihnen schmerzen zuzufügen und ihre Hoffnungen zu zerstören. Am meisten spaß macht es mir aber gegen starke Gegner zu kämpfen und die hitze der Schlacht zu spüren. Außerdem bin ich oft aggressiv, schließlich muss ein kampf ja einen Grund haben und nichts ist besser als aggressivität um einen Kampf zu starten. Aber bin ich nicht rund um die Uhr böse. Ich habe durchaus meine guten Momente, auch wenn die nicht mehr allzu häufig auftreten.
Normalerweise rede ich auch nicht allzu viel und bin mehr der stille, was sich allerdings ändert wenn ich in Begleitung von Personen bin die ich mag. Natürlich könnte ich noch erwähnen das ich dazu neige andere zu unterschätzen, aber das lass ich jetzt mal. Ich lege normalerweise keinen Wert auf Freundschaft, aber wenn es eine Person gibt die mich zum Freund hat ,dann kann diese sicher sein dass ich, egal was passiert, ihr helfen werde. Ein weiterer Aspeckt meiner Persöhnlichkeit wäre, dass ich Katzen über alles hasse. Diese Viecher könnten mich schließlich auch umbringen!
Was ich auch noch erwähnen möchte ist, dass meine Magie manchmal die kontrolle über mich übernimmt. Dann ändert sich meine Persöhnlichkeit ins Böse. Ich meine ich bin böse, aber im vergleich mit der Finsterniss in mir, bin ich ein richtiger Engel. Wenn das geschieht verliere ich alle meine Prinziepien und achte auch nicht mehr auf Freunde, ich schlachte einfach alles wahlos ab.
Ich muss allerdings hinzufügen, dass selbst die Finsterniss einen eigenen Charackter besitzt und sogar manche Wesen die ich treffe zu mögen beginnt. Dies passiert aber nur unglaublich selten, denn meist will sie einfach nur töten. Aber der oder die jenige die von ihr akzeptiert wird, bräuchten selbst wenn ich die kontrolle verliere keine Angst zu haben.

Vergeben
Verwitwet
Ich war einst Verheiratet, doch das ist auch schon sehr lange her. Aber trotz der langen Zeit habe ich meine Frau und die Liebe zu ihr noch nicht vergessen.

Abneigungen
Lichtmagie
schwache Gegner
Arrogante Personen
Gemüse
Obst
Engel
Leute die zu viel Reden
Katzen

Vorlieben
Dunkelheit
Kämpfe
starke Gegenr
Folter
Anderen schmerzen zuzufügen
Trainieren
Fleisch
Vampire
Kunst

Schwächen
Lichtmagie/ Sehr helles Licht
Ich weiss auch nicht woran es liegt, aber Lichtmagie oder sehr helles Licht annulliert die meisten meiner magischen Fähigkeiten und fügt mir große Schmerzen zu. Außerdem beschränkt das meinen Kampf dann immer auf den gebrauch von Waffen, was einen erheblichen Kampfkraftverlust für mich darstellt.

Masse
Aufgrund meiner großen Muskelmasse, meiner Größe und dem Gewicht meiner schweren Rüstung, bin ich alles andere als schnell. Mich kann man eher mit einem Güterzug vergleichen, der zwar langsam ist... dafür aber auch alles wegfegt was ihm in die Quere kommt.

Aggressiv
Tja, mit mir sollte man sich besser nicht streiten. Ich kämpfe halt gerne und um einen Kampf zu beginnen ist aggressivität unverzichtbar. Nur leider neige ich auch außerhalb des Kampfes dazu.

Meine Magie
Meine Magie gerät leicht außer Kontrolle und wenn das passiert besteht für jeden Gefahr, sogar für mich. Sie ist mehr ein lebendes Wesen als magische Kraft und lässt sich dementsprechend nur schwer kontrollieren. Meine Fähigkeiten erlangen dabei meits auch noch die Korntolle über einen Körper, was bedeutet das ich nichts tun kann um mich zu stoppen. Nur mit extremer Willenskraft kann ich das beenden, aber dannach bin ich meist sehr erschöpft.

Stärken
Kampf
Ich habe über die Jahrhunderte hinweg meinen Kampfstiel perfektioniert und beherrsche fast jede Waffe egal ob Na- oder Fernkampf perfekt. Auch ohne Waffen kann man mir kaum etwas vormachen, also im Faustkampf.
Oder kurz gesagt: Wer mir im Kampf gegenübersteht, muss sich auf etwas gefasst machen.

Dämonische Stärke
Aufgrund meines dämonischen Daseins sind meine Stärke, meine Wahrnehmung und meine Reflexe um ein vielfaches höher als bei den meisten anderen Wesen. Es gibt nur wenige Wesen die mir in diesen Punkten ebenbürtig sind.

Unglaubliche Wesenkenntnisse
Da ich schon lange Lebe wiß ich wie die verschiedenen Wesen reagieren, wenn sie z.B. lügen oder sich verstellen. Außerdem kann ich die Körpersprache meines Gegenübers sehr gut " lesen "
Es ist fast schon unmöglich das ich von Worten getäuscht werden bzw. belogen werden kann und bin selbst ein hervorragender Lügner. Außerdem fällt es mir sehr leicht die Stimmung sowie die Persöhnlichkeit des Gesprächpartners einzuschätzen und durch genaues Beobachten, selbst die nächste Bewegung erahnen.

Dämonische Zähigkeit
Durch langes Training, unzähligen Schlachten und dem Überleben von vielen schweren Wunden,habe ich mich so weit abgehärtet das ich eine extrem hohe Ausdauer habe, auch mit tödlichen Verletzungen noch weiter kämpfen und selbst grausamste Schmerzen aushalten kann.

Besondere Fähigkeit/en
Ich kann die Dunkelheit kontrollieren, meistens jedenfalls. Die Macht die ich habe war, zu der Zeit als ich noch ein Mensch war, ein Denkfähiges und äußerst bösartiges Wesen. Dadurch das es in mir versiegelt wurde bin ich in der Lage einen teil seiner Macht zu nutzen und so die Finsternis zu kontrollieren, welche sich bei der Verwendung als eine Art Schattenartiges Gewaber darstellt. Sie ist meistens komplett schwarz oder dunkel rot, manschmal sogar ein mix aus beidem und völlig undurchsichtig.
Um sie zu erschaffen, ist bis auf ein paar abgedunkelte Stellen nicht sonderlich viel nötig. Selbst der eigene Schatten würde reichen. Wenn die Finsterniss manifestiert wird, erreicht sie eine
Härte, die Dinge wie Messer oder selbst fliegende Gewehrkugeln abwehren kann. So ist es auch Möglich, einzelne Gegenstände zu formen, die sich jedoch nach wenigen Stunden oder bei sehr hoher
Belastung in schwarzen Rauch auflösen. Die Finsterniss ist eine rein bösartige und zerstörerrische Kraft, die nur darauf abzielt den Gegner zu besiegen und den Nutzer am Leben zu erhalten.

-Losing Controll
Manchmal kann es vorkommen das die Dunkelheit verucht die kontrolle über mich zu übernehmen und es auch schafft. Wenn das passiert greife ich wahllos alles an.
Man kann sehr leicht erkennen wann das passiert. Denn am anfang erscheint eine schwarze Aura um mich, die wie Nebal hin und her wabert. Die Aura ist bisweilen stark genug um Brocken aus der Erde zu reissen und sie in die Luft zu heben, wo sie dann herrumschweben.
Am ende der "übernahme" hört man meistens einen markerschütternden Schrei, ob der von mir oder der Dunkelheit ist weiss ich nicht.
Vorteile: Außer das ich gegen jegliche Vernunft imun werde, meine Kraft noch größer wird, ich keine Gnade mehr walten lasse und zwichen Freund und Feind nicht mehr unterscheide, gibt es keine Vorteile.
Nachteile: Ich werde zum Berserker und greife alles an und wenn ich es schaffe wieder die Korntrolle zu bekommen, bin ich meistens nicht mehr im Stande weiter zu kämpfen.

-Dark Equipment
Beschreibung: Hiermit kann ich ohne probleme sämtliche mir bekannte Waffen, Rüstungen und Werkzeuge erschaffen. Das erschaffen dauert nur wenige Sekunden und die daraus resultierenden Objekte sind genauso stabiel wie ihre Vorbilder. Die Waffen bestehen aus reiner Dunkelheit (Finsterniss)
Vorteile: Die Vorteile liegen auf der Hand. Ich bin in der Lage schnell jede beliebige Waffe, Rüstung oder Werkzeug zu erschaffen, das ich einmal gesehen habe. Also bin ich nie Unbewaffnet.
Nachteile: Das erschaffen kostet, je nachdem wie groß oder stark das Objekt ist, relativ viel Kraft. Soll heißen, ein Buttermesser kann ich unbegrenzt oft erschaffen aber eine riesige, brennende und stachel besetzte  Monsterkeule nur ein paar mal. Ich kann keine Fahrzeuge oder Gebäude erschaffen.

-Darkness
Ich stoße einen für alle anderen absolut undurchsichtigen, tief schwarzen Nebel aus der ein gebiet von 20m vollkommen eindeckt und jegliches Licht schluckt. Ich selbst kann ohne Probleme durch den Nebel schauen und die Personen die im Nebel sind spühren.

-Tentakle
Ich kann aus allen schattigen Stellen schwarze, bis zu 10m lange Tentakel entstehen lassen und mit ihnen nach meinen Feinden schlagen oder sie sie festhalten lassen.

-Wave
Ich erschaffe eine schwarze Druckwelle die sich kreisförmig von mir ausbreitet und alles um mich herum mehrere Meter weit wegschleudern sollte. Die Druckwelle hat genügend Kraft um kleine Bäume auszureißen.

-Shield
Ein etwa 5m große schwarze Kugel bildet sich um mich herum, die jeglichen Schaden abfängt.
Die Kugel ist beweglich und halbdurchsichtig.

-Dark Teleport
Ich kann mich zu jedem Schatten in der Umgebung augenblicklich teleportieren.

Ausrüstung
-Rüstung
Ich trage fast immer meine schwarze Ritterrüstung. Sie ist seit jeher mein Markenzeichen und Leute die etwas bewandert sind erkennen mich durch sie fast sofort.

-Zweihänder
Ich habe außerdem einen lächerlich großen Zweihänder als Waffe. Ein normaler Mensch könnte diese Waffe noch nicht einmal hoch heben, geschweige denn damit Kämpfen. Ich bin jedoch in der Lage diese Waffe mit nur einer Hand zu führen.

-Turmschild
Ein Turmschild ist ein großer, rechteckiger Schild der seinen Halter fast komplett schützt. Die Römer benutzen sie zusammen mit ihrer Schildkrötenformation.
Mein Schild ist so groß und breit das nurnoch mein Kopf nicht durch ihn verdeckt wird und besitzt in der Mitte und an den Seiten Stacheln.

Charakterthema


Lebensgeschichte
Meine Geschichte beginnt mit meiner Geburt vor 1518 Jahren. Ich lebte bis zu meinem 18 Geburtstag ein ganz normales leben ohne Probleme. Ich hatte Freunde und Feinde, manchmal gab es gute und manchmal schlechte Tage, aber alles war irgentwie im Gleichgewicht und niemand hätte erraten können was noch passieren sollte.
Einige Wochen nach meinem Geburtstag versuchten mächtige Magier ein heiliges Objekr mit unvorstellbarer Macht zur bekämpfung des Bösens zu erschaffen ohne sich über die Konsequenzen im klaren zu sein.
Denn wo Licht ist, da ist auch Schatten. Die Beschwörung verlief ohne Probleme und nichts lies darauf schließen das auch etwas anderes als das heilige Objekt, das ich niemals gesehen habe, erschaffen wurde. Magier feierten ihren Triumph und nutzen ihre neuen möglichkeiten sofort um dunkle Kreaturen zu jagen und zu töten. Sie erkannten allerdings nicht die wahre Dunkelheit, die sich sofort nach ihrer erschaffung einen stillen Ort gesucht hatte um in ruhe stärker werden zu können.
So gingen noch zwei ruhige Jahre ins Land, bis es eines Nachts an meiner Tür klopfte.
Als ich die Tür öffnete sah ich, ohne es zu wissen, die Liebe meines Lebens...
Nina war vom König geschickt wurden um die Heerschau auszurufen und brauchte einen schlafplatz. Das sie bei mir geklopft hatte war reiner zufall, aber wer weiß was geschehen wäre wenn sie woanders gecklopft hätte. Nunja, anscheinend drohte ein Krieg mit anderen Menschen und deshalb wurden die Streitkräfte mobilisiert. Es vergingen wieder einige Monate in denen nichts wichtiges passierte, außer vielleicht das ich von Nina einem spezial training unterzogen wurde und wir uns anfreundeten. Sie war eine verdammt gute Schwertkämpferin und Magie beherrschte sie auch noch.
Ich mache nochmal einen sprung von 3 Jahren. Wir sind jetzt mitten im Krieg und es sieht so aus als wären die Menschen nicht unsere schlimmsten Feinde, denn immer wieder wird von Zombies, Vampiren
und anderen kreaturen der nacht geredet. Eine dunkle Macht schien alles und jeden töten zu wollen. Das konnte mein König natürlich nicht zu lassen und stellte eine spezialtruppe auf, die sich vom eigentlichen krieg fernhalten und stattdessen lieber Untote jagen sollten. nina und ich gehörten zu dieser Gruppe. Wir fanden in den folgenden Monaten viel über die Herkunft der Monster heraus und trafen auch meine zukünftige Adoptivetochter. Wir fanden sioe während sie gerade mehrere Zombies mit Feuerbällen röstete und nahmen sie bei uns auf.
Ein Jahr später drohten wir den Krieg gegen die Menschen zu verlieren und mein König verfügte das wir die Dunkelheit endlich finden und vernichten sollteb, um wieder mitkämpfen zu können.
gesagt getan. Wir fanden tatsächlich das Böse und kämpften gegen es. Die Dunkelheit war ein Dämon, aber der stärkste den es bis Dato jemals gegeben hatte. Meiner Meinung nach musste der Dämon einer von Luzifers besten Dienern gewesen sein, aber den verdacht konnte ich niemals bestätigen.Während des kampfes manifesttierte sich der Dämon inform einer riesigen Schattenschlange. Bei dem Kampf wurde Nina, die inzwichen meine Freundin war, von einem Vampir gebissen der dem Dämon zur hilfe kam und auch in so eine Kreatr der nacht verwandelt.
Mich jedoch traf es härter, denn es stellte sich heraus das man die Finsterniss nur dann wirklich besiegen konnet wenn einer sie in sich aufnahm. Und da nur lebende Menschen die das 18 lebnsjahr vollendet hatten das machen konnten, schieden Nina, weil sie ein Vampir war und Katy, weil sie noch 16 war, aus. Ich opferte mich und nahm das Böse in mch auf, fest davon überzeugt dann zu sterben. Doch ich überlebte und habe seitdem einen blutrünstigen Dämon in mir.
Nachdem wir uns einigermaßen erhohlt hatten, gingen wir zum König und berichteten was passiert war. So kam kam ich auch zu einem meiner spitznamen, Dernier Sacrifice, das letzte Opfer. Ich war der letzte der der Dunkelheit geopfert wurde, aber nicht der letzte der ihr zum Opfer fiehl.
Wir mischten natürlich im Krieg mit und gewannen am ende sogar.
Doch es war ein blutiger Sieg.
Ein Jahr nach ende des Krieges lebten Nina, die ich inzwichen schon geheiratet hatte, Kaity, die nun meine Tochter war und ich in einem stattlichen Haus. Wir waren relativ reich und angesehen.
Doch obwohl alles so friedlich erschien, machte uns allen etwas große Sorgen...und zwar die Finsterniss. Sie war immernoch in mir und dürstete nach Gewalt. Kaity war auf einer speziellen Schule für Magier und wollte so eine Möglichkeit finden, das Böse in mir zu vernichten. Nina hingegen hielt es für die beste möglichkeit die Bestie einfach zu versiegeln und in mir zu lassen.
Wir entschieden uns vorerst für das letztere, da es schneller ging und wir nicht auf Kaitys abschluss warten mussten.
Doch in der Nacht in der Nina die versiegellung vornehmen wollte, wurden wir angegriffen.
Sie waren sehr leise und wir hätten sie beinahe nicht bemerkt, wenn sie die Tür nicht eingetreten hätten. Es waren 15 bestens ausgebildete Elitekrieger die sogar etwas Magie beherrschten. Kaity konnte einen töten ehe sie...ehe sie starb. Drei Schwerter durchbohrten sie. Nina musste die versiegelung abbrechen und stürtzte sich in den Kampf, doch auch sie starb. Nun war ich allein, umgeben von Feinden, mit einer halb versiegelten Bestie im Leib und rasend vor Zorn.
Die halbe versiegelung erlaubte es mir den Dämon in mir zu einem gewissen Grad zu kontrollieren und sie auf die Mörder meiner Familie zu hetzen. Es überlebten nur 4 der 15 Attentäter und rannten davon.
Die folgenden fünf Jahre war ich auf der Suche nach den Mördern und tötete einen nach dem anderen. Der letzte verriet mir nach einer grausamen Folter, wer sie auf uns gehetzt hatte und warum.
Es war ein Baron der die grausige Macht die in mir war für sich selbst haben wollte... Ich schätze mal das er, wie alle anderen Machthungriegen, die Welt beherrschen wollte.
Aber nachdem ich wusste wo er war, war er nur noch eine Leiche der man noch nicht gesagt hatte das sie tot war.
Ich fand und tötete ihn, doch das stillte meinen Hass nicht.
Das was die folgenden 200 Jahre ausmachte brachte mir die Namen "Berserker" und "the Fallen" ein. Die Dunkelheit kontrollierte mich und zwang mich wahllos zu töten und zu morden.
Doch nach 200 Jahren sinnloser schlachten, Krieg und tot...erkannte ich das das Kämpfen mir zwar unglaubliche freude bereitete, aber keine Lösung meiner Probleme war.
Ich reiste also viele hundert Jahre durch die Welt und eigenete mir Kampftechniken und Wissen an und ging keinem Kampf aus dem Weg. Ich tat viel böses und áuch etwas gutes hier und da. Ich legte mir außerdem eine komplett schwarze Rüstung zu, durch die ich meinen letzten Spitznamen erhielt "Dark Knight".
Die restlichen Jahrhunderte reiste ich durch die Welt und versuchte die Kräfte in mir zu kontrollieren und hatte viel spaß.
Irgendwie bin ich jetzt in dieser Gilde " Blackhole " gelandet und muss mich mit diesen nervigen Bälgern rumschlagen, doch ich werde das Gefühl nicht los das ich mit ihnen noch viel erleben werde. Allerdings werde ich langsam des Lebens müde...auch wenn ich dies niemandem Erzälen werde...
RPG START

Ziele
Sehen wie es mit der Gilde weitergeht und irgendwann im Kampf mit einem würdigen Gegner sterben und so endlich meine Familie wieder sehen.

Ein Bild eures Charakters


Mehr:
 
Multi-Accounts
/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serenia
Herrscherin von Elysium
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 01.12.09
Alter : 25

Charakterbogen
Charakterthema : https://www.youtube.com/watch?v=R1GwvPzzK1k
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt

BeitragThema: Re: Sedah Marr   Do Aug 15, 2013 11:52 am

Wird verschoben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elys.forumieren.net
 
Sedah Marr
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Elysium  :: CHARAKTERE :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: